Hals

Der Boden wird meist aus dem selben Material wie Boden und Zargen geschnitzt. Meistens verwendet man Ahorn.

Auch Schnecke und Wirbelkasten gehören zum Hals. Der Hals wird mit einer Schwalbenschwanzverbindung in den Oberklotz eingelassen. Oftmals wurde früher nur der Hals auf die Zargen aufgesetzt und von Innen dann mit Nägeln befestigt. Im Laufe der Zeit jedoch wurde Länge und Winkel des Halses so vergrößert, dass eine stabilere Verbindung notwendig wurde. Die Ausarbeitung des Halses spielt eine große Rolle, wenn es darum geht, ob sich ein Spieler auf seinem Instrument wohl fühlt oder nicht. Auch das Lagenspiel wird durch einen gut gearbeiteten Hals wesentlich erleichtert.